Beiträge

Große Schatten werfen ihre Ereignisse voraus: Runde 2 der Bamberger Analog-Tage am 14. & 15.10.2016 – Die Anlage #1

Das Programm der Bamberger Analog-Tage 2016 am 14. und 15. Oktober 2016, Anlage 1 im High End-Kino – Auch Kleinvieh macht misteriösen Sound

Eigentlich sollte diese Anlagen-Konstellation ob des betriebenen Aufwands als Letzte genannt werden. Aber es gibt diesmal analog zur bereits vorgestellten 1000.- €-Komplettinstallation vom letzten Mal wieder eine Anlage zu bestaunen, die mit besonders kleinen Lautsprechern „auskommt“. Allerdings ist hier nichts klein, außer deren äußerem Format, denn es wird richtig geklotzt, was das Front-End angeht.

Am Anfang steht der AMG Giro samt Tonarm 9W2 wie eine Trutzburg. Zuerst wollten wir den hauseigenem Teatro-Tonabnehmer gegen eine richtig high-endige Pretiose tauschen, um das Niveau noch höher zu hieven. Aber das braucht man tatsächlich nicht, wenn die Phono-Vorstufe entsprechend am oberen Ende der Güteskala angesiedelt ist. Ich wette, nur wenige haben dieses markant grüne MC-System bisher so gut gehört! Das Geheimnis ist ein nicht mehr erhältlicher und auch definitiv unverkäuflicher Phono-Vorverstärker in äußerlich einfacher DIY-Bauweise. Ich weiß, wem ich den zu verdanken habe!

Da dieser Phono-Zweig nur für diesen einen Zweck gebaut ist, also keinerlei Hochpegel-Eingänge und anderen Schnick-Schnack vorhält, geht es unmittelbar in die Endstufe. Auch diese ist aus dem Do-it-Yourself-Lager, basiert aber zu 100 Prozent auf einem Bauvorschlag von Nelson Pass, der ja neben seinen Fertigprodukten auch eine eigene DIY-Sparte mit seinen Ideen und Bauvorschlägen bedient. Ganze 2 mal 30 Watt, die aber in Class-A, heizen das akustisch bestens präparierte High End-Kino bestimmt schnell ein.

Wenn es bis hierher so vollformatig herging, dann sollten die Lausprecher auch etwas ganz Besonderes sein. Sind sie auch! Denn es handelt sich um meine intern Danish Dynamite genannten DALI Menuet, die mit ihren opulenten Abmessungen auch größere Puppenstuben beschallen können. Zu stehen kommen die Lautsprecher auf den wohlbekannten SS-6-Stands von Solidsteel .

DALI Mentor Menuet

Unser Danish Dynamite, die DALI Menuet

Übrigens: Diese Wuchtbrumme ist der bisher messtechnisch beste Lautsprecher von denen, die wir mit unserem unbestechlichen Raumakustik-Optimierer Trinnov Amethyst je gemessen haben! Nicht nur deswegen werden die Menuetten aber dennoch und selbstredend absolut ungefiltert aufspielen.

Herr Alan Bachmann von DALI Deutschland wird an beiden Tagen diesbezüglich nicht nur Rede und Antwort stehen, sondern auf seine bekannt unterhaltsame Art auch die DALI Menuet zu musikalischen Höhenflügen führen.

Bei Bedarf können wir einen Subwoofer der Spitzenklasse, nämlich den JL Audio Dominion d8, der über einen für diesen Zweck unverzichtbaren Hochpegel-Eingang verfügt, dazu schalten. Als Verfechter dieser Art von Kombinationen können Sie davon ausgehen, dass wir diesen perfekt eingestellt haben und er akustisch nicht auffallen wird, wie etwa 95 % aller Suppenwerfer. Per Fernbedienung können wir, um dies zu demonstrieren, den Dominion d8 vom Netz nehmen und auch wieder einschalten.

Dass das ganze Ensemble adäquat mit Spannung versorgt und unter einander verkabelt ist, braucht eigentlich nicht mehr erwähnt werden, oder?

Ich wünsche viel Vorfreude, wie ich sie jetzt schon verspüre! Und wenn Sie mal Ihre eigene Schallplatte über eine solch tolle Anlage hören wollen, dann bringen Sie sie doch einfach am 14. und 15. Oktober mit zum FLSV. Dass Ihre LP auch vorher gewaschen und geföhnt wird, versteht sich von selbst.

Na endlich: Die LP-Sammlung #1 für die Bamberger Analog-Tage 2016

Wie bereits bekannt durch Munk und Fernsehen, naja doch eher durch die Hifi-Printmedien und deren Online-Ableger, finden in diesem Herbst und Winter die Bamberger Analog-Tage wegen der großen Mengen an gebrauchten Schallplatten, die mir angeboten wurden und zum Teil jetzt schon das Ladengeschäft in Beschlag nehmen, gleich vier Mal statt.

Und ebenfalls wie dort angekündigt werden schon im Vorfeld die angebotenen LPs auf dieser Webseite per PDF* veröffentlicht! Da es sich um insgesamt beziehungsweise mindestens vier aufzulösende Sammlungen handelt, lohnt es sich also, in den nächsten Tagen und Wochen häufiger auf dieser News-Seite vorbeizuschauen, um stets auf dem Laufenden zu bleiben. Denn auch die bereits verkauften und auch die reservierten LPs werden dann stets aktuell verarbeitet sein, dass es dann an den Freitagen und Samstagen keine Enttäuschung geben wird.

Genau, Sie haben richtig gelesen. Sie können nämlich Ihre Favoriten reservieren, falls Sie es in den nächsten Tagen nicht doch schon schaffen sollten, bei uns in der Inneren Löwenstraße 6 Ihre Favoriten persönlich zu übernehmen. Außerdem ersparen Sie uns zudem damit eine Menge Schlepp-Arbeit!

Voilà, hier ist sie:

LP-Sammlung 1 für Analog-Tage 2016, Stand 14.08.2016

oder doch lieber so: Plattensammlung #1.

Und dies zur Klarstellung: Die Schallplatten werden zwar in meinem Laden angeboten und verkauft, sind aber keine FSLV-Handelsware! Somit geht der Erlös aus den Verkäufen zu 100 Prozent an die jeweiligen Vorbesitzer. Dies ist wie immer mit der Auflage verbunden, einen Teil des Erlöses an den Bamberger Kinderschutzbund zu spenden!

* Leider lassen sich Excel-Dateien nur schwer hier auf dieser Seite hinterlegen. Deswegen mein Angebot für die, die lieber eine Excel-Datei verwenden wollen: Schicken Sie mir bitte eine Email mit Ihrer Bitte an munk@flsv.de. Ich sende Ihnen dann umgehend die jeweils aktualisierte Version aller Dateien zu.

Analog-Tage 2016: Wir haben sie beide #1

Ganz kurz vor der Sommerfrische ist sie nun doch noch nach langer Wartezeit eingetroffen, die für uns ganz klare Nummer 1 in Sachen Schallplatten-Hygiene. Der Vinyl Master von Audiodesksysteme Gläss heißt jetzt Pro, ihn Contra zu nennen wäre auch zu doof, ja geradezu kontraproduktiv.

Der Vinyl Master Pro ist in einigen Punkten gegenüber dem bisherigen Modell verbessert worden, ohne seine überragenden Tugenden wie die vollautomatische Reinigung per rotierenden Microfaser-Bürsten und Ultraschall und die Trocknung gleich beider Schallplattenseiten in einem Waschgang bei nur moderater Lautstärke-Entwicklung auch nur ansatzweise zu verwässern. Hier seien die Möglichkeit, einen weiteren Trocknungsvorgang zu starten, ein überarbeiteter Motor, eine neue elektronische Regelung sowie eine neue Pumpe mit Keramiklager neben anderen nützlichen Kleinigkeiten genannt.

Äußerlich ist sie bis auf die markantere, aber immer noch dezente Modellbezeichnung zum Glück nahezu gleich geblieben. Somit wird er seinem Understatement-Anspruch mehr als gerecht, was man ja nicht von allen Modellen des Wettbewerbs behaupten kann. Hier beschleicht einen ja manchmal das Gefühl, man erwerbe einen vollwertigen Einrichtungsgegenstand und nicht eine Schallplatten-Waschmaschine. Aber halt: Den Vinyl Master Pro gibt es neuerdings sogar in vier Farben, eine davon ist sogar nicht unbunt. Wers mooch?! Meine alte Maschine war grau und sie ist es wieder.

Da aber der Gestehungspreis nicht ganz ohne ist, kann ich jedem geneigtem Vinyl-Liebhaber nur raten, sich nach Teilhabern umzuschauen. Merke: Geteiltes Leid ist halbes, gedritteltes oder sogar gevierteltes Leid. Denn diese Maschine hat mit ihrer überaus leichten Handhabbarkeit und ihrem geringen Platzbedarf einen ganz großen Vorteil bei derlei multipler Anwendung. Auch ein Transport im Auto geht ohne Überflutung vonstatten, selbst wenn das Wasser in der Maschine verbleibt.

Übrigens: In der aktuellen Ausgabe der Image Hifi 04.2016 ist ein recht ausführlicher Bericht über die hier beschriebene Maschine enthalten. Und das Fazit lautet ähnlich: So lange es keine bessere Art der Reinigung gibt, braucht man sich als Besitzer des Vinyl Master Pro keinerlei Gedanken über eine Alternative machen. Genau!

Und was hat das mit den Bamberger Analog-Tagen 2016 zu tun? Klar: Diese und die im nächsten Beitrag vorgestellte Schallplatten-Waschmaschine von Pro-Ject werden an diesen 2 mal vier Tagen vollen Einsatz zeigen und ihre herausragenden Leistung demonstrieren.

Bamberger Analog-Tage 2016 und die gleich vierfach

Ja, auch in diesem Jahr finden die inzwischen traditionellen Bamberger Analog-Tage statt. Aber wie ist denn die Überschrift zu verstehen? Hat den FLSV nun der Größenwahn erwischt? Gleich vier Analog-Tage im Jahr 2016? Vier?

Die ganz klare Antwort kann nur Jein! lauten, denn ich musste aus der Not eine Tugend machen. Von außen herangetragen wurden mir nämlich drei üppige und sorgfältig erstellte Schallplattensammlungen aus Nachlässen und Auflösungen, die von Seiten der Besitzer keinesfalls über die üblichen Kanäle vermarktet werden sollten. Vielmehr werden diese drei Bestände, von denen die Sammlung ausgesuchter Klassik-LPs sogar so groß ist, dass sie unmöglich an einem Wochenende zu händeln wäre und somit in zwei gleich große Teile gesplittet wird*, in sonst ungewohnter Eintracht mit der dazugehörigen Hardware präsentiert.

Hierzu dienen die Vorführräume des FLSV in Bamberg als ideale Plattform, auch wenn dann durch die aufzustellenden Tische die sonst üblichen Vorführmöglichkeiten vorübergehend ausfallen müssen. Aber keine Bange: Es werden an jedem Wochenende jeweils drei hochwertige von sechs vorbereiteten Anlagen spielbereit sein, um auch dem Letzten unter den Ignoranten die klangliche Opulenz des analogen Mediums Schallplatte darzustellen. Danach kann sich keiner mehr herausreden, zumal auch mehr als genug des Schwarzen Goldes zur Verfügung steht, um sofort (beziehungsweise wieder) mit dem Start zu einer eigenen LP-Sammlung zu beginnen.

Als Termine wurden hierfür die jeweils zweiten Wochenenden der Monate September bis Dezember 2016 festgelegt. Hier sind stets der Freitag jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr und der Samstag jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr gemeint. Es handelt sich also konkret um den 09. und 10. September, den 14. und 15. Oktober, den 11. und 12. November und schließlich um den 09. und 10. Dezember 2016.

Eine weitere Besonderheit wird sein, dass wir an diesen Tagen ausschließlich kompakte Lautsprecher in den Vorführungen verwenden. Und das hat keineswegs mit der Platznot an diesen Tagen zu tun, schließlich hat ein sogenannter Regallautsprecher auf einem Standfuß denselben Platzbedarf wie seine großen Brüder. Aber wir wissen um die Qualitäten dieser Spezies, die oftmals sogar Probleme eher gar nicht erst aufkommen lässt, als sie zum Beispiel durch zu tiefe Abstimmung zu provozieren. Und unser besonderes Faible für diese Größengattung kann man unter anderem daran ablesen, dass wir etwa 35 Paar Lautsprecher dieser Bauart tatsächlich vorführbereit halten.

Zu den sechs geplanten Anlagenkonstellationen wird an dieser Stelle noch nichts verraten. Nur so viel, als dass sie jeweils unterschiedliche Preisklassen ab 1000.- € aufwärts abdecken und das immer komplett mit Plattenspieler, Verstärker inklusive Phono-Entzerrung, Lautsprecher und allen Kabeln. Auf die verwundert dreinschauenden Gesichter der Besucher ob der Klangqualität besonders unserer kleinsten Anlage freue ich mich jetzt schon!

Also halten Sie sich diese vier bis acht Termine unbedingt frei. Es gibt schließlich Wichtigeres, als auf besseres Wetter zu warten. Dass beim FLSV auch für das leibliche Wohl gesorgt sein wird, bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung mehr, stimmt’s?!

Und somit ergeht Herzliche Einladung an alle, die sich nur mit Frischfutter eindecken möchten und genauso an die, die sich über den Stand der Technik im analogen Sektor informieren möchten.

*Ich hoffe, für diese mehr als 4000 Stück umfassende Kollektion wie auch für die anderen beiden Sammlungen bald jeweils eine Excel-Datei mit allen relevanten Daten zur Verfügung stellen zu können, damit sich potenzielle Interessenten schon im Vorfeld ein Bild machen können, warum es sich lohnt, an diesen Wochenenden auf den Weg nach Bamberg zu machen. Diese Liste dient auch dazu, verbindliche Order für Reservierungen abzugeben.

Große Ereignisse werfen ihr Licht voraus #1: Analoge Anlage der Analog-Tage 2015

Auch wenn wir beim FLSV in Bamberg uns stets unserer Preiswürdigkeit, übrigens zu Recht, rühmen, dann soll das nicht heißen, wir könnten nicht auch luxuriös. Und um mal ein Beispiel von grenzenlosem Überschwang zu geben, stellen wir im Folgenden in nicht ganz so loser Folge unsere Anlage #1 von insgesamt 5 vor, die während der Bamberger Analog-Tage 2015, also am Freitag, dem 04. und Samstag, dem 05. Dezember 2015 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr im kleinen Vorführstudio aufkrachen wird.

Beginnen wir mit der Quelle und das ist ein Plattenspieler OHNE Haube, dafür aber mit krummem Tonarm. Und dann braucht’s unbedingt noch ein kleines Kästchen, das verschwenderisch verchromt ist wie bekannte Berliner Vorbilder. Als wäre es nicht schon genug wird das Signal in ein anachronistisches Gerät ähnlich Omas Dampfradio mit Glühbirnen geleitet. Fehlt nur noch das Magische Auge! Und bestimmt ist das Teil nicht fernbedienbar, stimmt’s? Konsequent sich jeder modernen Technik widersetzend geht es dann nicht mal drahtlos in Kisten, die so ähnlich wie Lautsprecherboxen aussehen, aber wieder klassisch, sprich völlig veraltet, in Dreiwege-Technik ausgeführt sind. Und dass soll auch noch Musik machen?

Aber wie! Hören Sie mal in diese minimalistische und deswegen auch optisch wunderschöne Anlage hinein, wie analoge Technik heute klingen kann! Danach muss man sich schon fragen, warum viele Leute heute lieber ihre Musik auf dem Rechner horten, um sie dann bequem vom Sessel aus per Tablett steuern zu können. Am besten spielt man dann die Stücke noch dauernd beliebig mal für wenige vermeintlich prägnante Augenblicke an, um dann weiter zum nächsten Titel zu skippen, anstatt sich mal in voller Kontemplation einem Album ganz hinzugeben.

Aber Sie wissen ja: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Und so kommen wir zum Schluss notgedrungen zur Preisnennung, zum Show Down, dem endgültigen. Derart veraltete Technik ist nicht umsonst zu haben:

Anlage 1 an den Bamberger Analog-Tagen am 4. und 5. Dezember 2015
Wo? Kleines Vorführ-Studio auf Schroers & Schroers Rack
Plattenspieler Pro-Ject RPM 3 Carbon mit Ortofon 2M Black        1.135,00 €
Kleinsignalkabel Pro-Ject RCA-CC          115,00 €
Phono-Vorverstärker analogis Résumé          444,00 €
Kleinsignalkabel Pro-Ject CC            93,00 €
Verstärker Cayin MT-12L          800,00 €
Lautsprecherkabel Goldkabel Speaker Flex inkl. Hohlbananas            63,00 €
Lautsprecher Cabasse Minorca auf Dynaudio Stand 3X        1.150,00 €

Das Hifi-Großereignis: Bamberger Analog-Tage am 4. und 5. Dezember

Es ist mal wieder soweit: Die schöne Tradition der – wenigstens für Bamberger Verhältnisse – Hifi-Großveranstaltung namens Analog-Tage findet am Freitag, dem 04. und am Samstag, dem 05. Dezember 2015 ihre Fortsetzung. Wie auch in den Vorjahren werden in Assoziation mit Lauschgoldengel Mathias Thurau die aktuellen Neuheiten aus der Steinzeit der High Fidelity eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Und wer den FLSV kennt, der weiß, dass es wieder ein breit angelegtes Spektrum sein wird, das die Lust aufs Schwarze Gold entweder neu entfachen oder mit besonderen Highlights bei voller Glut halten wird. Auf deutsch: Es werden nicht nur unbezahlbare Pretiosen dem staunenden, aber nicht beliebig zu melkenden Kunden präsentiert, sondern es wird besonderer Augenmerk auf die Bezahlbarkeit und die daraus resultierende Preiswürdigkeit gelegt.

  1. Es werden fünf neue Plattenspieler in besonders gut klingenden Ketten ohne Rasseln vorgeführt.
  2. Es werden die dazugehörigen Phono-Vorverstärker im Vergleich gespielt.
  3. Besonderes Highlight ist der Moving Light-Tonabnehmer von DS Audio.
  4. Als Brückenschlag zur Digitalie dient der Music Server Entotem Plato.
  5. Einen eigenen Schwerpunkt bildet das derzeit in allen Fachzeitungen behandelte Thema der passiven Korrektur von Raumakustik-Problemen. Zu diesem elementaren Sachverhalt wird es leicht verständliche Workshops, garniert mit praktischen Beispielen geben.

Wir freuen uns besonders, für jeden unserer Programmpunkte Vertreter der Hersteller und der Vertriebe als kompetente Ansprechpartner begrüßen zu dürfen.

Und somit ergeht herzliche Einladung an Sie! Außerdem gibt es wie jedes Jahr ein mehr als ausführliches Programm für diese Veranstaltung, das nicht nur informativ, aber wenig trocken geschrieben ist. Außerdem ist es reichhaltig bebildert und macht schon durchs Anschauen Lust auf dieses eine neue Blütezeit erlebendes Medium.

Nachlese zu den Bamberger Analog-Tagen 2014

Auch wenn es im Vorfeld schien, als hätte sich die halbe Welt gegen uns verschworen, um dieses aufwändige Unterfangen nicht umfassend vorzubereiten und durchzuziehen, so kann man im Nachhinein doch sagen: Es war wie im Vorjahr auch ein tolles und erfolgreiches Ereignis, das allen Beteiligten auf beiden Seiten sichtlich Spaß gemacht hat!
Angefangen hat es mit der versäumten Nennung… [mehr]

Feste Größe bei den Analog-Tagen

Das hätte ich doch glatt vergessen, vielleicht weil es inzwischen so selbstverständlich ist: An den Analog-Tagen am 28. und 29. November 2014 werden auch wieder Schallplatten kostenlos grundgereinigt, und zwar wie immer drei Stück kostenlos! Den Preis für die übrigen LPs geht wie auch schon in den letzten Jahren an den Bamberger Kinderschutzbund. Und gereinigt wird wie seit Jahren schon mit der unserer Meinung nach besten Schallplatten-Waschmaschine des Marktes, dem Vinyl Cleaner von Gläss Audiodesksysteme.

Seiten

Besondere Leistungen

Veranstaltungen & Messeauftritte

Veranstaltungen und Messeauftritte

Es sind mehrere Veranstaltungen, die der FLSV außerhalb der regulären Öffnungszeiten (mit-)organisiert. Hier sind zu nennen:

Bamberger Analog-Tage: Jeweils Ende des Jahres werden in den Räumlichkeiten des FLSV in Bamberg besondere Pretiosen aus der analogen Welt, garniert mit mindestens einer Weltneuheit, präsentiert. Das Programm für die letzten Veranstaltungen sehen Sie hier und hier. Und sollte Sie das Programm der ersten Veranstaltung dieser Art in Bamberg interessieren, dann schauen doch mal hier und alternativ und lustig geschrieben hier.

Bamberger Kopfhörer-Tage: Dem Trend zu hochwertiger Wiedergabe per Kopfhörer folgend wird ein sehr breites Spektrum des Marktes dargestellt. Das seinerzeit vorläufige Programm sehen Sie hier.

GenussHören: Hier organisiert eine Gruppe Hifi- und Musikintessierter Treffen für Gleichgesinnte.

High End: Außerdem stellt MM vom FLSV seine Arbeitskraft während der Leitmesse für High Fidelity und High End in München regelmäßig wenigstens am Wochenende einem seiner Hauptlieferanten, der Firma Audio Trade ATR, zur Verfügung.

Reparatur-Service & Geräte-Tuning

Wir können vielen alten Schätzchen wieder auf die Sprünge helfen. Hier arbeiten wir mit zwei spezialisierten Service-Werkstätten zusammen. Und für alle Schallplattenspieler ist einer der besten Fachmänner überhaupt zuständig, nämlich der Lauschgoldengel.

Ladenbeschallung


Musterbeispiel für eine gelungene Ladenbeschallung

Wenn man sich in den Ladengeschäften der Innenstadt (nicht nur in Bamberg) aufhalten muss, weil die bessere Hälfte mal wieder nichts zum Anziehen hat, dann kann man sich als Audiophiler nur die Haare raufen. Was einem in so ziemlich allen Geschäften an sogenannter Klangqualität als Hintergrundberieselung dargeboten wird, sollte man möglichst nicht auf die Güte des Warenangebots übertragen, denn sonst würde keiner mehr dort etwas kaufen. Dass es auch anders geht, zeigt die Installation im CITY STORE am Obstmarkt, direkt beim Fußgängerübergang in der Langen Straße. Hier betreiben Oliver Derks und Inge Lang ein Modefachgeschäft der besonderen Art. Kombiniert mit einem kleinen, aber feinen Bistro wird nicht nur Mode für die qualitätsbewusste Frau angeboten, sondern hier spielt Oliver Derks an einem mittelgroßen Flügel eigene Werke, bevorzugt zum 5-Uhr-Tee! Dieses Konzept ist, zumindest momentan in Bamberg, einmalig!
Da Oliver aber nicht den ganzen Tag spielen kann, sollte die bestehende Stereoanlage diese Lücke füllen. Aber ganz schnell, weil man eben den direkten Vergleich zwischen Original und Fälschung sofort heraushören konnte, stellten sich die bereits vorhandenen Lautsprecher für diesen Zweck als völlig untauglich dar. Aus diesem Grund wandte sich Oliver Derks aufgrund einer Empfehlung an den FLSV. Ich habe mich dann vor Ort umgesehen und anschließend eine Konzeption ausgearbeitet, die mehrere Varianten eröffnet hat. Herausgekommen ist eine augenscheinlich klassische Stereo-Anordnung. Die Lautsprecher der Marke WHARFEDALE, hier mit dem Jubiläumsmodell zum 75.Geburtstag der Firma in handgeöltem Walnussfurnier, passen sich der gehobenen Einrichtung nahtlos an, zumal sie auf der richtigen Höhe, aufgestellt auf einem Glasstandfuß, auf die Sitzgruppe im Eingangsbereich spielen und nicht auf irgendeinem Regal oder von der Decke irgendwohin! Das war zumindest der erste Schritt in die richtige Richtung.

Piano Bar von Oliver Derks

Allerdings waren bis zur halbwegs perfekten Performance etliche Schritte bei der Aufstellung der Lautsprecher, die ja auch nicht im Weg stehen durften, nötig. Tonal war es zumindest erträglich, aber die unteren beiden Oktaven, die ein solcher Flügel darbieten kann, waren doch ein wenig unterbelichtet. Deswegen wurden die beiden Kompaktlautsprecher mit einem aktiven Subwoofer ergänzt, der genau das kann, wo die kleinen Boxen die Segel streichen. Und damit dieses Trumm nicht störend im Weg steht, wurde der Subwoofer kurzerhand passgenau in einen Schrank unterhalb der Theke, also für die Kunden und Gäste völlig unsichtbar, verfrachtet. Als weiteres Handicap stellten sich die alten Hifi-Komponenten heraus, die den Klang ziemlich dünn und körperlos darboten. Erst der Austausch auf die preiswerten Bausteine der High End-Firma NAD, der Verstärker geehrt mit dem EISA-Award als bestem Gerät des Jahres 2008/2009 in Europa, haben das gewünschte klangliche Ergebnis geboten. Auf einmal konnten die Klangregler in neutraler Position verbleiben und auch die Lautstärke konnte bei noch gesteigerter Verständlichkeit deutlich dezenter ausfallen!
Jeder, der sich für das im City Store realisierte Soundkonzept interessiert, sei hiermit herzlich eingeladen, sich das vor Ort, vielleicht bei einer Tasse leckeren Cappuccinos, mal anzuhören.

Raumakustik

Trotz der schieren Anzahl von Lautsprechern im großen Vorführstudio des FLSV kann man dennoch getrost sagen, dass dieses Studio und erst recht das High End-Heimkino über jeweils sehr ausgewogene akustische Qualitäten verfügen. Schließlich wurden beide Räume nach erfolgter Messung durch den Akustikspezialisten und seinen darauf folgenden Vorgaben so umgebaut und eingerichtet, dass das akustische Ergebnis ganz eindeutig auf der neutralen Seite liegt. Somit ist gewährleistet, dass unsere Kunden die in Frage kommenden Lautsprecher erst mal in ihrer absoluten Qualität bewerten können. Das entbindet sie aber nicht von der Aufgabe, die hier gehörte Qualität in ihren eigenen Räumlichkeiten nachzuprüfen und auf die Verträglichkeit ihres oder ihrer Favoriten hin ausgiebig vor Ort abzuklopfen. Denn, und da bin ich mir seit Jahrzehnten auch durch den Informationsaustausch mit dem seinerzeit führenden und leider viel zu früh verstorbenen Herrn Uwe Kempe von wvier sicher, dass der Lautsprecher im Raum das klangliche Endergebnis zu 60 bis 70% bestimmt und dass alle anderen Faktoren wohl auch ihren Anteil daran haben, aber ganz eindeutig nachrangig wichtig sind! Da muss ich schon manchmal mehr als nur schmunzeln, wenn über Kabelunterschiede schwadroniert wird, obwohl die Lautsprecher wenigstens suboptimal oder aber einfach nur falsch aufgestellt werden. Wenn die Lautsprecherboxen korrekt ausgesucht und positioniert sind und somit das größte Potenzial bei der Ausschöpfung der Klangverbesserungen ausgeschöpft wurde, erst dann sollte man sich Gedanken über die anderen Komponenten der Anlage machen.

Das Thema wird sehr umfassend [hier] dargestellt.

Vicoustic Diffusor

Garantieverlängerung

Alles Wichtige hierzu findet man bei unserem Partner Assona. Bei uns kostet dieser Service nur 10% des Kaufpreises!

Car Audio & Mobile Media

Diese Abteilung ist inzwischen Geschichte, denn ab April 2012, also genau zum traditionellen Beginn des jeweils neuen Modelljahres bei den Autoradios, wurde die Abteilung Car Audio & Car Multimedia beim FLSV aufgelöst! Als seinerzeit dienstältester Car Audio- und Car Multimedia-Händler im weiten Umkreis habe ich meinen vollständigen Vorführbestand in die Hände von Michael Happ, Inhaber der Firma Cool Cars, An der Breitenau 2 in 96052 Bamberg, übergeben.

Nicht nur das: Auch das überaus reichhaltige Zubehörsortiment, von dem andere Firmen eher träumen als es griffbereit zu haben, ging vollständig in Herrn Happs Bestand über. Zusätzlich verfügt Cool Cars nun auch über in Bamberg einzigartige Arbeitswerkzeuge wie zum Beispiel den ACR Noise Detector zum Auffinden von Klang schädigenden Störungen im Auto oder das hochpräzise XJust von Helix zum Punkt genauen Einstellen von Aktivweichen.

Wie es schon der große Vorsitzende des Marktführers vor vielen Jahren sagte, als er mal wieder eine neue Marschrichtung für seine Händler, zu denen ich auch gehörte, vorgab, hieß das Zauberwort für die weitere Entwicklung FOKUSSIERUNG! Damit meinte er die Konzentration auf nur noch ein Geschäftsfeld. Und die wurde nun jetzt durchgeführt, nur eben auf die alte und noch länger bestehende Richtung Home Hifi im umfassenderen Sinn.

Der angestammte Platz in der Inneren Löwenstraße 6 blieb selbstverständlich bestehen, nur dass ab sofort die Neuheiten und besonders hervorgehobene Themenschwerpunkte aus den Bereichen High Fidelity und High End, Home Cinema und Multiroom, also der Musikwiedergabe in den eigenen vier Wänden das Schaufenster und damit den ersten Eindruck für Außenstehende bestimmen.

Und weil es mehr als schade wäre, das Lebenswerk des MM und seiner Helfer in Sachen Car Audio nicht mehr darzustellen, wird nachfolgend in fünf Kapiteln exemplarisch die Planung und der Aufbau einer extrem konsequenten und somit aufwändigen Musikwiedergabe-Anlage dargestellt, die klanglich absolute Maßstäbe erfüllt und dabei optisch dezent im Hintergrund bleibt. So kann sich der Interessierte hier zum Beispiel wertvolle, weil allgemeingültige Tipps zum Beispiel für den Aufbau ultimativ stabiler Subwoofer-Gehäuse holen. Im Einzelnen werden folgende Kapitel ausführlich dargelegt:

Vorwort und Konzeption

Die verwendeten Komponenten

Die Spannungsversorgung

Die Front Speaker

Der Subwoofer

Wir wünschen viel Vergnügen und Anregungen bei der Lektüre!