Wir beim FLSV haben uns seit Jahrzehnten stets weniger den absoluten, sondern eher den preiswerten Artikeln zugewandt, die für den Großteil der arbeitenden Bevölkerung noch erschwinglich sind.
Das gilt auch für die Auswahl der vorführbereiten Tonabnehmer. Diese sind zum größten Teil sogenannte MM-Systeme, bei denen sich die Magneten bewegen, während die Spulen im Generator fix sind. Diese MM-Tonabnehmer liefern eine höhere Ausgangsspannung als die Moving Coil-System (MC), bewegen dafür eine umso höhere Masse.
Es sind dabei vier der führenden Tonabnehmer-Marken großflächig vertreten, nämlich in alphabetical order: audio-technica, Grado, Nagaoka und Ortofon. Die Preispanne reicht dabei von nicht einmal 40.- € bis immerhin 860.- €.
Während die Plattenspieler bis hin zum Tonarm eigentlich keiner echten Abnutzung unterliegen, ist es bei den Tonabnehmern, egal ob Moving Magnet- (MM-), Moving Iron- (MI) – oder Moving Coil- (MC-) Systeme doch angeraten, diese entweder ganz (MC-Tonabnehmer) oder per neuem Nadeleinschub zu ersetzen. Sollten Sie sich über die beim FLSV verfügbaren MM- und MI-Systeme einen ersten Überblick verschaffen wollen, dann gibt es hierfür auch eine [komplette Liste].